Elternbildung

Der Elternrat am Uetliberg organisiert ein bis zweimal im Schuljahr eine Elternbildungsveranstaltung im Singsaal des Schulhaus Friesenberg. Die Themen dieser Elternbildungsanlässe werden gemeinsam mit der Schulsozialarbeiterin und weiteren Vertretungen aus der Schuleinheit ausgewählt. Vorschläge und Wünsche von Eltern können über die E-Mailadresse elternbildung@elternrat-am-uetliberg.ch eingebracht werden. Für die Gestaltung und die Leitung der Elternbildungsabende werden Fachleute des jeweiligen Themas eingeladen.

Kontakt

elternbildung@elternrat-am-uetliberg.ch

Beiträge zum Projekt Elternbildung

Elternbildungsabend Di 28.5.2019 – 19 Uhr im Schulhaus Bachtobel (4/2/2019)- Die Elternräte der Schulen am Uetliberg, Küngenmatt und Bachtobel laden zum Elternbildungsabend ein: Vortrag «Freundschaft: Warum Kinder sie brauchen und wie Eltern sie stärken können» Für die meisten Mädchen und Jungen sind Freundschaften untrennbar mit einer glücklichen Kindheit verbunden. Wie mehr →
Nächster Elternbildungsanlass am 18. Januar 2018 um 19:00 Uhr (11/21/2017)-   Die Elternräte der Schulen am Uetliberg, Küngenmatt und Bachtobel laden zum Elternbildungsabend ein: Lueged nöd ume, d’Angscht gaaht ume – oder wie ihr euren Kindern unterstützend zur Seite steht beim Übertritt von der Primarschule in die Oberstufe Ein Referat mehr →
Eine oder zwei Fremdsprachen? – die Kontroverse (4/4/2017)- Am 21. Mai stimmt die Zürcher Bevölkerung über die «Fremdspracheninitiative» ab. Diese verlangt, dass künftig auf der Primarstufe nur noch eine Fremdsprache unterrichtet wird. Erstmals stellen sich auch verschiedene Lehrerverbände hinter das Anliegen. Studien zum Thema sind teilweise widersprüchlich. Bei mehr →
Präsentationsfolien Elternbildungsabend vom 14. Juni 2016 (6/29/2016)- Wiederum haben nahezu 100 Eltern den Elterbildungsanlass im Singsaal des Schulhauses Friesenberg besucht. Viele präsentierte Beispiele lassen sich im Alltag direkt anwenden. Mehr Infos dazu finden Sie in den nachstehenden Folien der Referentin Martha Furgler. Furger_Kinder stärken und ermutigen
“Kinder stärken und ermutigen” – Elternbildungsabend (5/12/2016)- Eltern wünschen sich, dass ihre Kinder stark und mutig ihren eigenen Weg gehen und auch mit schwierigen und herausfordernden Situationen umgehen können. Der Erziehungsalltag bietet viele Chancen, das Selbstwertgefühl von Kindern zu stärken und sie zu ermutigen. Was können Sie mehr →
“Sparen in der Bildung – was geht das die Eltern an?” (1/10/2016)- Im September 2015 hat die Zürcher Kantonsregierung bekannt gegeben, dass sie im Bereich Bildung in den Jahren 2017–2019 jährlich 49 Millionen Franken einsparen will, davon 20 Millionen Franken in der Volksschule. Zürcher Bildungsinstitutionen warnen vor den Folgen der Sparpolitik am mehr →
Geld, Konsum und Selbstfindung (10/21/2015)- Elternbildungsabend: Geld, Konsum und Selbstfindung Mittwoch, 28. Oktober 2015, 19.30 bis 22.00 Uhr, Singsaal Schulhaus Bachtobel Wollen, kaufen, haben – Kinder und Jugendliche sind heute mit vielen Versuchungen und Möglichkeiten konfrontiert, ihr Geld auszugeben. Die Elternräte der Schulen Bachtobel und mehr →
Elternbildungsabend – Mit Kindern lernen (8/25/2015)- Gemessen an der Anzahl teilnehmender Eltern, stiess das Thema des diesjährigen Elternbildungsanlasses der drei Schuleinheiten Küngenmatt, Bachtobel und Am Uetliberg auf grosses Interesse. So hörten am 18. Juni im Singsaal des Schulhauses Am Uetliberg rund 120 Eltern der Referentin Stefanie mehr →
Elternbildung am Uetliberg (4/8/2015)- Mit Kindern lernen: Wenig helfen – richtig helfen Donnerstag, 18. Juni 2015 • 19.30 bis 21.00 Uhr • Schulhaus Friesenberg Der Elternrat der Schule Am Uetliberg sowie die Elternräte Küngenmatt und Bachtobel laden zu einem Elternbildungsabend mit der Lernpsychologin Stefanie Rietzler mehr →
Elternbildungsabend Helfen statt strafen (6/27/2014)- SELBSTSICHER, MUTIG, HUMORVOLL, EIGENVERANTWORTLICH, KREATIV, LIEBEVOLL, RESPEKTVOLL,  DURCHSETZUNGSFÄHIG …. Alles Eigenschaften, welche sich Eltern für ihre Kinder wünschen. Mit diesen ermutigenden Adjektiven begrüsste Barbara Bader-Ehrler die rund 100 teilnehmenden Eltern des Elternbildungsabend „helfen statt strafen“. In ihrem Referat zeigt sie auf, dass Strafen mehr →