Total verzaubert – die Erzählnacht 2015!

Hexen, Zauberer, Räuber, Gespenster und viele andere gruselige, furchteinflössende aber auch lustige Gestalten trieben sich herum auf den 18 Bühnen der Schule Am Uetliberg am Freitag, den 13. und zogen die hunderten von kleinen und grossen Zuhörerinnen und Zuhörer in ihren Bann. Die Erzählnacht 2015 war – einmal mehr – ein grosses Fest der Geschichten. Mit unglaublicher Kreativität und viel Engagement widmeten sich SchülerInnen, Lehrpersonen und Eltern dem Thema “Hexereien und schwarze Katzen”. Der Elternrat Am Uetliberg dankt allen, die in irgendeiner Weise mitgewirkt haben, ob als Info-Leute, als ZaubertrankausschenkerInnen, als GeschichtenleserInnen, etc. Auch allen Lehrpersonen und der Schulleitung sei hiermit herzlich gedankt, ebenso den Fotografen Matthias Auer, Stefan Bucher und Matthias Scharrer – ihre Bilder finden sich in der folgenden Galerie.

18 Posten – gruselige Spannung an der Erzählnacht 2015

Liebe Kinder, Eltern und Lehrpersonen

Am Freitag, den 13. November ist wieder Erzählnacht, auch an der Schule Am Uetliberg. Wir freuen uns sehr, dass an 18 Posten Geschichten auf unterschiedlichste Arten gespielt werden. Das detaillierte Programm findet ihr hier. Die Erzählnacht läuft wie folgt ab:

19:00 – 19:20 Uhr     Erster Durchgang

19:20 – 19:35 Uhr     Pause

19:35 – 19:55 Uhr     Zweiter Durchgang

19:55 – 20:10 Uhr     Pause

20:10 – 20:30 Uhr     Dritter Durchgang

ab 20:30 Hexenpunsch auf dem Pausenplatz zwischen den Schulhäusern Friesenberg und Borrweg. Mitgebrachte Würste können auf Feuerschalen gebrätelt werden.

Wir wünschen euch viel Vergnügen!

Geld, Konsum und Selbstfindung

Elternbildungsabend: Geld, Konsum und Selbstfindung
Mittwoch, 28. Oktober 2015, 19.30 bis 22.00 Uhr, Singsaal Schulhaus Bachtobel
Wollen, kaufen, haben – Kinder und Jugendliche sind heute mit vielen Versuchungen und Möglichkeiten konfrontiert, ihr Geld auszugeben. Die Elternräte der Schulen Bachtobel und Am Uetliberg laden zur Abendveranstaltung mit der Referentin Margrith Lenz ein, die Möglichkeiten vorstellt, wie Kinder einen bewussten und sinnvollen Umgang mit Geld und Konsum erlernen können. Informationen zum altersgerechten Taschengeld runden die Veranstaltung ab. Informationen zur Referentin finden Sie unter www.iflg.ch.

„Hexereien und schwarze Katzen“ – Spannung steigt vor der Erzählnacht 2015!

Postenverantwortliche – Eltern und/oder Lehrpersonen – melden bitte bis zu den Herbstferien (2. Oktober) ihren Posten an (Titel/kurze Beschreibung/Kontaktemail) über erzaehlnacht@elternrat-am-uetliberg.ch!

Wer sich noch nicht bei den Elternratsdelegierten (am Elternabend) gemeldet hat und gerne mithelfen möchte, melde sich bitte ebenfalls auf erzaehlnacht@elternrat-am-uetliberg.ch. Wir sind froh um Eltern, die Kindergartenkindern im Singsaal Geschichten erzählen. Ebenfalls freuen wir uns über alle die bereit sind, eine halbe Stunde lang Zaubertrank auszuschenken oder die Besucher zu informieren und in den Gängen Präsenz zu markieren – dann melden Sie sich bitte ebenfalls auf . Herzlichen Dank!

Infos zur Erzählnacht

Das Thema der Erzählnacht 2015 – “Hexereien und schwarze Katzen” – passt perfekt für einen Freitag, den 13. Finden Sie auch? Machen Sie mit und führen Sie an dem Abend Geschichten auf über Aberglauben, Zaubereien, Mythen und andere merkwürdige Vorkommnisse.

Wie in den vergangenen Jahren gestalten möglichst viele Klassen mit Eltern und Lehrpersonen einen Geschichtenposten. Gehen Sie also aufeinander zu – Eltern auf Klassenlehrpersonen auf Fachlehrkräfte und umgekehrt – zum Beispiel am nächsten Elternabend. In der Gestaltung Ihres Postens sind Sie frei: die SchülerInnen, Sie (Eltern und/oder Lehrpersonen) selbst oder andere (z.B. Grosseltern) können bestehende Literatur oder eigene Texte auf Deutsch oder in andern Sprachen lesen, vorspielen, musikalisch untermalen, usw. Möglichkeiten dazu gibt es viele – auch ganz schlichte (siehe unter http://www.sikjm.ch/literale-foerderung/projekte/schweizer-erzaehlnacht/).

Um 19 Uhr geht’s in den Schulzimmern los. Die Darbietungen dauern möglichst genau 20 Minuten und werden drei Mal identisch oder unterschiedlich aufgeführt. Zwischendurch gibt es jeweils 15 Minuten Pause, in denen die BesucherInnen den Posten wechseln können. (Falls Kinder mitmachen, sollten sie möglichst nur in einem Block auftreten, damit sie auch bei Gspänli reinhören können.) Zum Schluss gibt’s auf dem Pausenplatz einen wärmenden Hexentrank und wer will kann Würste mitbringen und auf einem der Zauberfeuer bräteln. Auf Verpflegung in den Schulzimmern verzichten wir.

Den Klassen aus dem SH Döltschihalde und Pavillon teilt die Schulleitung gerne einen Raum in den SH Friesenberg oder Borrweg zum „Bespielen“ zu.

Nach den Herbstferien erhalten alle eine Einladung mit dem definitiven Programm. Wir freuen uns auf unvergessliche Geschichtenerlebnisse! Herzlich,

Das OK Erzählnacht 2015

Manege frei! – grossartiges Finale einer grossartigen Zirkuswoche

Eine ganze Woche lang kletterten die 460 Schülerinnen und Schüler der Schule Am Uetliberg das Vertikaltuch hoch, sprangen aus dem Trampolin, wackelten als Pinguine durch die Manege, usw. – am Freitag und Samstag dann präsentierte sich der Circus Luna Am Uetliberg in der Manege. Eindrücklich, was die Kinder in so kurzer Zeit auf die Beine stellten, wie sie ohne Hilfe die Nummern in der Manege durchzogen und vor allem, wie alle Kinder strahlten vor Freude und Stolz an diesem Projekt mitmachen zu dürfen! Die fünfhundert Plätze im Zirkus-Zelt auf der Schulhauswiese waren vier Mal ausverkauft. Vier Mal war das Publikum hell begeistert. Und die gute Stimmung hielt an in den Pausen und nach den Vorstellungen bei Kuchen, Popcorn, Sirup und Bier an der Bar des Elternrats.

Die Lehrerinnen und Lehrer hatten von Mathe und English – mit Hilfe der Pädagogen des Circus Luna – auf Trapezturnen und Nagelbrettlaufen umgestellt und leisteten unzählige Überstunden. Die Schulleiter fungierten zusätzlich als Zirkusdirektoren. Viele Eltern halfen während der Woche beim Üben, Betreuen, Nähen, Schminken, beim Auf- und Abbau des Zelts, an der Bar und/oder brachten etwas fürs Buffet mit. Ihnen allen dankt der Elternrat Am Uetliberg ganz herzlich! Sie haben Aussergewöhnliches geleistet, und es hat sich gelohnt. Es freut uns sehr, dass an der Schule Am Uetliberg – trotz der Grösse – ein solches Projekt möglich ist, denn wir sind überzeugt, dass die ganze Schule noch lange davon zehren wird. Die Zirkuswoche 2015 wird den Kindern in bester Erinnerung bleiben – und wohl nicht nur ihnen.

Und übrigens: mit dem Betrieb der Bar hat der Elternrat Am Uetliberg unter dem Strich deutlich über 5000 Franken erwirtschaftet. Das Geld fliesst vollumfänglich an die beteiligten Zirkuspädagogen. Herzlichen Dank allen, die etwas gebracht und auch denen, die ausgiebig konsumiert haben!

 

Zirkuswoche: Die Bar braucht euch und es hat noch Tickets!

Artisten, Tiere, ProgrammverkäuferInnen, Clowns sind fleissig – allen Eltern und Lehrpersonen, die sie dabei unterstützen herzlichen Dank. Für den Höhepunkt am Wochenende – für die Aufführungen suchen wir noch HelferInnen für die Bar. Bitte meldet euch unter zirkus@elternrat-am-uetliberg.ch, wenn ihr eine oder mehrere der folgenden Schichten übernehmen könnt: Fr, 4.9. 13:30-15:30 (Aufbau), Fr, 4.9. 18:45-22:15, SA, 5.9. 13:15-17:00, SA, 17-18:30 (Abbau). Wir sind dankbar für alle süssen oder salzigen Beiträge zum Verkauf am der Bar. Herzlichen Dank! Und übrigens: an der Tageskasse – jeweils 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn – gibt’s noch Tickets für alle Vorstellungen, zum Teil allerdings nur noch wenige…

In nur vier Stunden ist am Samstag auf der Wiese unterhalb der Schulhäuser das Zirkuszelt gewachsen – unter Mithilfe von drei Profis und einem Dutzend Eltern. Herzlichen Dank allen, die mitgeholfen!

 

5, 4, 3, 2, 1, Nuuuuull!

Nach dem gemeinsamen Countdown liessen 700 Kinderhände los. Rote, blaue, gelbe, grüne, violette Ballone flogen Richtung Südosten davon. Wer weiss, welcher am weitesten fliegt, und wessen Karte zurückgeschickt wird. Die Gewinner des Ballonflugwettbewerbs können dieses Jahr zwischen Eintritten in den Europapark, in den Züri Zoo und ins Alpamare wählen. Allen, die mitgeholfen haben diesen schlichten aber eindrücklichen Anlass zum gemeinsamen Start von Schule und Kindergarten mitzuorganisieren – herzlichen Dank! Speziellen Dank verdienen Cynthia Stämpfli und Stephan Schnidrig, die zum dritten Mal infolge – und leider zum letzten Mal – die Hauptverantwortung übernommen haben. Glücklicherweise haben sich bereits Luzia Schmid und Irmi Schneider bereit erklärt, diese Aufgabe zu übernehmen. Herzlichen Dank auch allen Lehrpersonen für Ihr Engagement. Übrigens: erstmals haben wir dieses Jahr zu hundert Prozent biologisch abbaubare Ballone, Schnüre und Kärtchen verwendet.

 

Ballone steigen zum Schulstart

Am Donnerstag, 20. August, pünktlich um 10:45 Uhr lassen alle Schülerinnen und Schüler der Schule Am Uetliberg wieder einen Ballon in die Luft steigen. Eltern, die diesen eindrücklichen Anlass zum gemeinsamen Schulstart miterleben möchten, sind herzlich eingeladen – auf den roten Platz zwischen den Schulhäusern Borrweg und Friesenberg.

Projektwoche Zirkus

luna_0160luna_0420

 

Gleich in den ersten Wochen des kommenden Schuljahres findet an unserer Schule eine grosse Projektwoche statt.

Die Schule am Uetliberg taucht vom Montag 31. August bis am Samstag 5. September 2015 in die Welt des Zirkus ein!

Angeleitet von Lehr- und Betreuungspersonen und unter fachkundiger Leitung von 8 ZirkuspädagogInnen vom Circus Luna werden die Primarschüler verschiedenste Kunststücke einstudieren sowie bei der Technik, beim Verkauf von Esswaren und Getränken oder bei der Gestaltung des Programmhefts mitarbeiten.

Die Vorführungen werden am Freitag 4. und Samstag 5. September 2015 stattfinden.

Nur mit tatkräftiger Unterstützung durch die Eltern kann dieser Anlass zum Erfolg werden. Die Eltern haben die Gelegenheit über einen durch die Schule abgegebenen Fragebogen ihre Unterstützung in den verschiedensten Bereichen anzubieten.

Zudem organisiert eine Gruppe Delegierter des Elternrats das Angebot an Essen und Getränken an den beiden Vorführungstagen. Spenden für’s Buffet sind jederzeit willkommen!

Reservieren Sie sich bereits jetzt die Daten, helfen Sie aktiv mit und bescheren so den Kindern, unserer Schule und Ihnen einmalige Erlebnisse!

http://www.circusluna.ch/

Matthias Hotz für den Elternrat am Uetliberg

luna_0270luna_1120

Hortturnier 2015

Hortfussballturnier 10. oder 17. Juni 2015

13.30h-17.30h

 

Das traditionelle Fussballturnier der Horte findet dieses Jahr, mündlich überliefert, bereits zum 9. oder 10. Mal statt. Zum 3. oder 4. Mal ist auch der Elternrat mit dabei.

Nach den durchmischten Indoor-Erfahrungen letztes Jahr, entschied sich das OK für eine Variante mit Ausweichdatum bei schlechtem Wetter. Auch haben wir versucht, die Erfahrungen der letzten Jahre einfliessen zu lassen um kleine Optimierungen vorzunehmen.

Es wird weiterhin in den drei bewährten Kategorien (KiGa, 1-3Kl. und 4-6Kl.) parallel auf 2 Feldern gespielt. Die Betreuung der nicht fussballspielenden Kindern, ist neu zentral im Hort Schweighof 1. Auch ist das OK um Eveline, Hortleitung vom Hegianwand erweitert worden, um die Betreuung und Logistik während des Spielbetriebs besser koordinieren zu können.

Das Elternratteam spielt neu lediglich ein Spiel am Schluss gegen die Siegermannschaft der Mittelstufen Kategorie (ca. 16h) – dies nicht zuletzt aus zeitlichen Gründen. Es sind fussballbegeisterte Mütter und Väter herzlich willkommen um an diesem Spiel teilzunehmen.

Wir hoffen auf viele sportbegeisterte Eltern, Freunde, Nachbarn etc. welche die Hortteams kräftig anfeuern!

Matthias Hotz